Typ ZY-E

Mahlkugeln 

Typ ZY-E mit hoher Abriebfestigkeit

Die Keramikkugeln Typ ZY-E zeichnen sich durch eine extrem hohe Verschleißbeständigkeit
aus. Diese Eigenschaft basiert auf der Verwendung feinst kristalliner und hochreiner Rohstoffe
im Herstellungsprozess. Ebenso tragen die sehr gute Rundheit und die dichte, polierte
Oberfläche der Kugel zu dieser Verschleißfestigkeit bei. Geringste Kontaminationen des
Mahlgutes werden somit vermieden und Produktqualitäten auf höchstem Niveau sichergestellt.
Dies gilt insbesondere für Materialien und Produkte im Nanopartikelbereich.

Farben- und Lackindustrie:

  • zur Vermahlung / Dispergierung von Lack- und Farbsystemen
  • zur Vermahlung / Dispergierung von organischen und anorganischen Pigmenten
  • zur Vermahlung / Dispergierung von Farbstoffen zum Einfärben von Textilien, Kunststoffen, und Lebensmittel


Keramikindustrie:

  • zur Vermahlung und Aufbereitung von Elektrokeramik
  • zur Aufbereitung von Glasuren
  • in der Medizintechnik, u.a. zur Herstellung von Hüft- und Zahnprothesen
  • für die Magnetkeramik, Ferrite
  • für technische keramische Bauteile, z.B. Abgaskrümmer


Pflanzenschutz:

  • zur Dispergierung von Fungiziden, Herbiziden und Insektiziden


Kosmetik:

  • zur Vermahlung der Pigment und Feststoffe für Lippenstifte und div. Cremes


Pharmazie:

  • zur Feinstvermahlung bis in den Nanobereich zur Herstellung von Arzneien


Batteriewerkstoffe:

  • zur Aufbereitung und Feinstvermahlung von diversen Batteriewerkstoffen wie Kathoden und Anodenmaterial, z.B. für Lithium-Ionen-Batterien

Produktmerkmale:

  • Hohes spezifisches Gewicht von 6,05 kg/dm3
  • Sehr hohe Mahlleistung, bis zu 40x geringerer Verschleiß im Vergleich zu Zirkonsilikatkugeln und 70x geringerer Verschleiß im Vergleich zu Glaskugeln möglich.
  • Höchste Mühlenlaufzeiten.
  • Geringe Kontamination des Mahlproduktes, somit geeignet bei hochwertigen Mahlprodukten, wie z.B. Pigmenten, Farbstoffen, pharmazeutischen/kosmetischen Produkten.
  • Geeignet für alle modernen Mühlentypen horizontal und vertikal.
  • Ohne Lufteinschlüsse, deshalb kein Kugelbruch und somit keine Beschädigung an der Mühle und keine Verschmutzung des Endproduktes.
  • Keine Radioaktivität im Vergleich zu Zirkonsilikatkugeln und somit keine Kontamination des Mahlproduktes und keine kostenaufwendige



Kontakt

Sigmund Lindner GmbH
Oberwarmensteinacher Str. 38
95485 Warmensteinach
Deutschland

 

Fon:(+49) 9277 - 9940
Fax:(+49) 9277 - 99499
Mail:sili@sigmund-lindner.com