Typ ZS 4.1

Keramikkugeln aus Zirkonsilikat, hergestellt im Sinterverfahren

Die im Sinterverfahren gefertigten Kugeln SiLibeads® ZS 4.1verfügen aufgrund der besonderen Produktionsmethode über ein sehr dichtes, homogenes Gefüge. Bei allen Mahlsystemen zeigt sich daher ein deutlich besseres Verschleißverhalten als bei herkömmlichen Zirkonsilikatkugeln.

 

Einsatzgebiet

In der Farben- und Lackindustrie eignen sich die Keramikkugeln Typ ZS 4.1 zur Vermahlung und Dispergierung von Lack- und Farbsystemen im mittleren Viskositätsbereich, zumeist für Systeme auf Wasserbasis, und für Farbstoffe zum Einfärben von Textilien und Kunststoffen sowie für die Vermahlung und Dispergierung von anorganischen und organischen Pigmenten.

Im Pflanzenschutz werden die ZS 4.1 zur Dispergierung von Fungiziden, Herbiziden und Insektiziden eingesetzt.

In der Füllstoff- und Beschichtungsindustrie dienen die Kugeln zur zur Aufbereitung von Weißmachern (CaCO3) zur Papierherstellung und zur Vermahlung von Beschichtungen (z.B. für Video- und Audiotapes).

In der Bergbauindustrie werden die ZS 4.1Keramikkugeln zur Vermahlung von Mineralien und Edelmetallen eingesetzt.

 

Qualitätsmerkmale

Die Keramikkugeln Typ ZS 4.1 besitzen ein dichtes gesintertes Gefüge,  eine glatte Oberfläche, hohe Rundheit und hohe Härte.

SiLibeads Keramikkugeln Youtube Video

SiLibeads-Keramikkugel Typ ZS

    Ihre Anfrage

    Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen? Kontaktieren Sie uns!